Meine erste Festbrennweite

In den letzten Tagen habe ich ein wenig mit meinem neuen Objektiv, meiner ersten Festbrennweite (25mm 1:1.8 für meine Olympus PEN), herumgespielt.

Es ist am Anfang schon etwas ungewohnt mit einer festen Brennweite zu fotografieren, und den Bildausschnitt am Objektiv so zurecht zu biegen wie man es gerne hätte. Man muss sich da schon selber dem Motiv nähern oder entfernen. Aber dabei denkt man genauer nach, was und wie man da fotografieren will. Vorteil der Festbrennweite ist, das sie recht Lichtstark ist.

Aber ich komme immer mehr auf den Geschmack.
Meine ersten Versuche sind eher so „Naja“.

  P3060028
P3030013
P3010007
P3060036
P3050016

Mal gucken was da noch so alles kommt und passiert.
Auf jeden Fall habe ich den Kauf des Objektivs noch nicht bereut.

10 Gedanken zu „Meine erste Festbrennweite

  1. Herr MiM

    Festbrennweiten sind großartig. 25mm…. umgerechnet dürfte das so irgendwo eine 35-37mm Kleinbildfilm Brennweite sein, wenn der Faktorstimmt. Der normale Blickwinkel.

    Sehr cool. Damit kann toll spielen. Ich bin neidisch.

    Antworten
    1. AndiBerlin Beitragsautor

      Für die MFT Objektive von Olympus entsprechen die angegebenen 25mm ungefähr 50mm Kleinbild.
      „Nahfotos“ klappen recht gut damit bis jetzt. Ich werde da noch einiges ausprobieren. Aber im Hinterkopf wächst derzeit der Gedanke, meinen Objektivfuhrpark um eine weitere Festbrennweite zu erweitern.

      Antworten
  2. Verena

    Cool, ich will die auch haben! Gerade das Foto mit Donald (oder ist es Tick/Trick/Track?) ist sehr cool! Ich hätte es am liebsten schon für die anstehende New York-Reise und kann es sicher auch super später für meine Essensfotos nutzen. Ich muss nur nochmal mein Reisebudget genau abchecken, aber dann wird es auf jeden Fall die nächste Investition.

    Antworten
    1. AndiBerlin Beitragsautor

      Es schaut so danach aus, das dieses Objektiv zu meinem „immerdrauf“ wird.
      Mit den Prozenten, Du weißt schon, habe ich 120 Euro gespart. Da macht man nichts falsch, so mein Gedanke. Ist schon faszinierend wie viel Geld man da reinstecken kann.

      Antworten
  3. Charis {ma}

    Zu Foto Nr. 30100007:
    Nicht immer sind die Strassen in Berlin soo grau –
    btw. : die Kfz Kennzeichen müsstest du schwärzen {hat man mir gebloggt}, sonst könnte jmd. auf die Idee kommen, du würdest den Renault {und seine Fahrer/Mitfahrer} beobachten wollen … :rolleyes:

    Antworten
    1. AndiBerlin Beitragsautor

      Ich weiß nicht, so dolle finde ich meine Bilder echt nicht. Ich arbeite aber noch daran, meine Fotoskills zu verbessern. 🙂

      Antworten
    1. AndiBerlin Beitragsautor

      Ja, ich muss gestehen so eine Festbrennweite ist schon eine feine Sache. Und ich überlege ja, da mein Sortiment noch etwas zu erweitern.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.