Duschen

Duschen geht schön schnell. Ich ziehe das Duschen dem Baden vor, eben weil es so schön schnell geht. Man stelle sich mal vor, ich bade vor dem Gang zur Arbeit noch ein Stündchen… dann müsste ich ja schon um drei Uhr Morgens aufstehen, und nicht um vier Uhr!  😉

Dusche

Mitten in der Woche, wenn ich arbeiten muss, habe ich auch wenig Probleme damit mal schnell unter die Dusche zu hüpfen. Lediglich an freien Tagen, wie Wochenenden, Urlaub, oder Feiertagen habe ich Probleme mit dem “mal schnell unter die Dusche hüpfen”. Da zögere ich das unweigerliche dann lange hinaus.
Ich wache Morgens auf, verweile noch eine Weile Bett, oder schaue etwas Fernsehen oder setze mich “mal kurz” an den Rechner. Lust zu duschen, habe ich dann nicht.

Und so wird es dann meist immer recht spät, bis ich mich unter die Dusche quäle.
Ich frage mich schon seit geraumer Zeit, wieso das so ist. Warum ist meine Motivation zu duschen an freien Tagen nicht sonderlich hoch?
Was ich da schon an Zeit vertrödelt habe, nur um das Duschen hinauszuzögern…

Wie dem auch sei, ich werde jetzt rasch unter die Dusche verschwinden… oh, ein interessantes Video auf YouTube…

Burger Braterei

Hamburger, solange sie eine fleischliche Basis haben, gehen bei mir immer. In der Regel sind das aber die Burger bei McDonalds, Burger King oder eben selbst gemachte Burger. Erst nach und nach entdecke ich seit neuestem die in Berlin jetzt sprießenden Burger Restaurants. Burger Restaurants… das scheint wohl das neue Ding zu sein, so wie damals diese unsäglichen Bubble Tea Läden, von denen man heute kaum mehr einen sieht… zum Glück möchte ich da sagen.
Bei meinem dreiwöchigen dienstlichen Aufenthalt in Hamburg im letzten Jahr, bin ich quasi fast an jeder Straßenecke auf die Läden von Jim Block gestoßen, gab es damals in Berlin nicht. Da, so bei der ersten Sichtung von außen, gehe ich mal hin.  Dummer Weise ist nie was daraus geworden, da ich noch bis weit nach Feierabend noch so gesättigt von der Kantine meines Arbeitgebers in Hamburg war. Eine Kantine gibt es bei meinem Arbeitgeber in Teltow nicht… da musste ich das Angebot doch reichlich nutzen, oder? Da passte dann nach Feierabend eben kein Hamburger mehr rein.

Mittlerweile gibt es am Ku- Damm einen Jim Block, und den habe ich mal nach einem Kinobesuch aufgesucht. Ja, das was die an serviert haben hat mir außerordentlich gut gefallen. Seit dieser Erfahrung sind meine besuche bei McDonalds oder Burger King deutlich weniger geworden. Wenn, dann suche ich lieber ein richtiges Burger Restaurant auf.

Es ist gar nicht so lange her, da hat im Einkaufszentrum am Tempelhofer Hafen ein Burger Café aufgemacht. Trotzdem ich den Tempelhofer Hafen als Mariendorfer sehr häufig aufsuche, habe ich es nie geschafft mal da einen Burger zu testen.
Aber gestern war es dann so weit. Aufgrund meiner momentanen Beschwerden mit dem Rücken, und dem Rat meines Arztes viel laufen hilft, wanderte ich dann von Mariendorf aus zum Tempelhofer Hafen. Hungrig und kaputt fand ich mich dann in der Burger bar wieder, und bestellte aus der übersichtlichen Karte einen BBQ Burger und Kartoffelecken.

BBQ Burger im Burger Café am Tempelhofer Hafen.

Ja, der Burger war echt lecker. Man schmeckte deutlich das die Burger Brötchen selbst gemacht waren. Leider fand ich die Fleischeinlage doch etwas zu klein. Hätte ich mal lieber das in der Karte angebotene “Extra Fleisch” mit gewählt.
Und wie man sieht, ich esse auch Salat. Womit auch widerlegt wäre, das ich keinen Salat esse. Da im Burger guckt ja welcher raus!  :-)
Das Burger Café werde ich definitiv noch mal aufsuchen, um auch die anderen dort angebotenen Burger zu kosten. Das nächste mal dann aber mit Extra Fleisch.

Bedingt durch den Reeboot dieses Blogs, ist es notwendig das der alte Feedreader Eintrag für Gruebeleien.de gelöscht, und dann wieder neu eingepflegt wird. Dann werdet Ihr auch wieder auf dem laufenden gehalten.

Danke für Eure Aufmerksamkeit!

Gruebeleien.de wieder erreichbar (Update)

Hallo werte Mitleser. Ich hoffe Ihr lest noch mit.
Fast eine Woche war mein Blog nicht erreichbar, nun ist es wieder da… wenn auch etwas anders und im wahrsten Sinne des Wortes abgespeckt.

Was ist passiert?

Am vergangenen Freitag war ich doch sehr überrascht wieso mein Blog nicht mehr erreichbar ist.
So schrieb ich den Support meines Hosters an, und fragte nach was los ist, ob es sich um einen bekannten Fehler oder ähnliches handelt.
Leider erhielt ich erst am darauf folgenden Montag die Antwort, das mein Blog mit schadhaften Code kompromittiert sei, welcher möglicher Weise mich und / oder andere Internetnutzer schaden könnte. Woraufhin dann dieses Blog vom Netz genommen wurde.
Ich wurde zeitnah darüber informiert, doch wie es scheint hat mich diese Mail nie erreicht. So das ich erst auf Anfrage via Mail davon erfuhr. Ist blöd gelaufen.

Da ich am Sonntag noch nichts von den Gründen der Abschaltung wusste, habe ich mit Hilfe eines Tipps von Ruediger das Blog wieder ins Netz bringen können.
Wie ich dann am Montag von dem Grund erfahren habe, wurde Gruebeleien.de dann wieder “abgeschaltet”.

Folgende Möglichkeiten gingen mir ab da an durch den Kopf:

  1. Die Untersuchung des Fehlers, der Einfallsquelle, und anschließende Bereinigung des Ganzen.
  2. Alles löschen, also Datenbank und WordPress Installation um dann neu zu installieren.
  3. Das Bloggen ganz sein zu lassen. Im Moment ist / war da die Luft doch bei mir sehr raus.

Zu Punkt 1.:

Ich selber habe ja von Software Dingen und Skripten keine Ahnung. Hey, ich bin Elektroniker, ich kann eigentlich nur Hardware!  :-)
Das mit dem Fehler finden und Bereinigen erschien mir viel zu kompliziert. Und gemessen an der Menge an Skripten die es da zu durchforsten gibt (im laufe der vielen Jahre hat sich ja so extrem viel angesammelt) fühlte ich mich der Aufgabe nicht gewachsen.
Mein Hoster bot mir an diesen Teil zu übernehmen und das Blog wieder zum fliegen zu bekommen. Aber das hätte natürlich was gekostet. Also habe ich diesen Gedanken nach vielen hin und her dann verworfen.

Zu Punkt 2.:

Als ich noch Windows nutzte, war eine komplette Neuinstallation des Systems immer DIE Alternative bei einem Schadhaften / Fehlerhaften System. Also warum nicht auch mit dem Blog so verfahren? Alles platt machen, neu installieren und dann mit einem sauberen System wieder arbeiten.
Hier standen mir zwei Möglichkeiten zur Wahl:

a. Nach dem Löschen der Datenbank und der WordPress Installation und dem anschließenden neuen installieren von WordPress ein zuvor gesichertes Datenbankbackup einspielen.

b. Auf das Einspielen des Datenbankbackups verzichten und nach dem neuen Starten der neuen WordPress Installation wieder bei null anfangen… alle alten Beiträge wären weg.
Das wäre, in meinen Augen, die sicherere Variante, weil ich nicht weiß ob auch die alten Datenbankeinträge, Beiträge oder Kommentare in irgendeiner Weise kompromittiert sind.
Und ganz ehrlich, so ein Neustart bei null hat auch was reizvolles.

Zu Punkt 3.:

Eine gewisse Blogmüdigkeit hat sich bei mir breit gemacht. Beiträge erschienen nicht mehr all zu häufig wie noch in den Jahren zuvor. Außerdem kostet ein Blog ja auch etwas Zeit. Warum also nicht komplett aufhören und so etwas Zeit gewinnen für mich selber.
Außerdem war ich sehr gefrustet, das es Idioten gibt die auf diesem meinen Blog, für die Allgemeinheit völlig unbedeutend und wenig besucht, Schadcode einschleusen. DAS hat mich sehr geärgert!!!

Die Entscheidung:

Nun, wie Ihr jetzt sehen könnt, habe ich mich für die Variante mit dem Löschen sämtlicher Inhalte und der WordPress Installation, samt Neustart bei null entschieden. Das ist, gemessen an den Jahren die ich schon hier blogge, zwar sehr schade, denn es sind so im laufe der Zeit einige Beiträge zusammen gekommen.
Aber wie erwähnt, so ein komplette Neustart bei null hatte schon einen reizenden Aspekt.

Wie geht es weiter:

Ich werde Gruebeleien.de also weiter führen.
Kategorien werden sich ändern oder ganz wegfallen (wie zum Beispiel “Andis Satz der Woche”, welcher nicht mehr weitergeführt wird. Nach und nach wird aber die Kategorie Anzahl wieder erhöht. Aktuell gibt es ja nur “Allgemein”.
Auf eingebettete Videos, wie zum Beispiel von YouTube werde ich verzichten, höchstens darauf verlinken.

Ich werde in den nächsten Tagen evt. mit dem einen oder anderen Theme / Design herumspielen. In der Hinsicht bitte ich um etwas Geduld.

Diverse Plugins, wie zum Beispiel das Smiley Plugin, werde ich nicht weiter benutzen. Minimalismus ist hier meine erste Wahl.
Dennoch ist dieses Blog durch drei PlugIns erst mal gesichert (hoffe ich).

Ich bin mir nicht sicher ob ich wieder eine Blogroll einführen soll.
Und da hätte ich, werte Leser, gerne Eure Meinung gehört / gelesen.

Soll ich wieder eine Blogroll einführen, oder schaut ihr da (so Ihr denn ein Blog habt) selber bei Euren Besuchen anderer Blogs nicht mehr rein?
Bitte gebt doch im Kommentar Rückantwort.

Überhaupt Kommentar Rückantwort…
Bitte bitte bringt Eure Ideen und Wünsche, sofern sie mir passen, ein. Das würde mir weiterhelfen. Auch damit, das ich (versuche) wieder mehr zu bloggen.

Ich hoffe Ihr habt mich nicht aus Eurem Feedreader geworfen oder aus Euren Linklisten / Favoriten gelöscht aufgrund des Ausfalls.
Ich bin wieder da… wenn auch ein wenig anders.

Und zu den Pennern die mein Blog kompromittiert haben:

Ich verfluche Euch und Eure Kindeskinder. Verreckt elendig!
Sollte ich Euch in die Finger bekommen, male ich Eure Eier wie Haselnüsse an, und erzähle jedem Eichhörnchen und Hamster das der Winter vor der Tür steht!

Den letzten Satz konnte ich mir nicht verkneifen, den habe ich von dem genialen Charakter Gene Hunt aus der “Life on Mars” Nachfolge Serie “Ashes to ashes“.  :-)

So, ich spiele dann mal weiter an / mit dem Blog herum.
Da mein Rücken wieder zickt, und ich krank geschrieben bin, kann ich mir das jetzt am Tage erlauben.

Kann ich auf Euer weiterlesen zählen?

Update:

Für die die meinen Blog abonniert haben, bitte den alten Eintrag im Feedreader löschen, und dann wieder neu einpflegen. Dann klappt es auch mit dem Empfang nach dem Neustart des Blogs!